Versuch: Trockenfleisch

Da Nele gerne etwas zu fressen haben möchte, bin ich gezwungen, auch für sie eine Vorratshaltung einzuführen.
Da ich sie BARFe, ist es zum einen Recht einfach, da ich nur Fleisch vom Metzger brauche. Gemüse und Kräuter wachsen hier überall. Den Kalziumanteil bekommt sie entweder über Käse oder über Fleischknochen vom Metzger.

Im Kühlschrank ist das Hackfleisch ein paar Tage haltbar, doch ich möchte eine längerfristige Haltbarkeit erreichen.
Die Temperauren und die Sonne bieten eines an:
Trockenfleisch.
Rinderfleisch vom Metzger, in dünne Scheiben geschnitten, aufgehängt, trocknen lassen, und gut.
So war der Plan.

Versuch Nummer 1:
Ein Stück Fleisch, ca 2 x 2 x10 cm, Das Fleisch über den Zelteingang gehängt in die Sonne gehängt. Innerhalb weniger Minuten bildet die Oberfläche eine Art Haut, die es Fliegen unmöglich macht, Eier dort abzulegen.
Am Abend war das Äußere knochentrocken, doch im Innern war es noch recht weich.
Ich beschloss, das Stück über Nacht am Zelteingang hängen zu lassen.
Am nächsten Morgen war es weg – MIST!

Versuch Nummer 2:
Ich schnitt die Streifen dünner. 1 x 1 cm, die Länge hing vom Fleisch ab.
Ca 10 dieser Streifen zog ich auf einen 1mm Draht, den ich zwischen den Baumaterialien gefunden habe. Als Ort wählte ich die Häusle Outdoortoilette. Dort am Dach befestigt, hing das Fleisch in der prallen Sonne und war vor Kletterkünstlern wie dem Opossum sicher.
Einen Tag und eine Nacht getrocknet war das Trockenfleisch hervorragend und Nele liebte es!

Versuch Nummer 3:
500 gr Fleisch in dünne streifen schneiden, mit einer Nadel auf einen Faden aufziehen und zum Trocknen an das Dach der Toilette hängen.
Die Trocknung am Ende des Tages war sehr gut, doch am nächsten Morgen hing nur noch ein Stück Faden am Toilettendach.

Lessons learned:
Die Streifen von 1 x 1 cm sind sehr gut an einem Tag zu trocken.
Die Tiere der Region sind vielfältiger oder lernfähiger, als ich dachte. Ich werde als nächstes eine Trockendarre bauen, auch mit dem Hintergrund, verschiedene Obstsorten zu trocknen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.