Die Qual der Wahl

Ich habe mich für den Erwerb eines Kraftfahrzeugs entschieden, da die beiden Hunde zum einen ein festes Zuhause brauchen, zum anderen die Organisation der weiteren Reise um ein Vielfaches vereinfacht wird. Aus rumlaufen und Angebote einholen wird Reinsetzen und losfahren.
Doch ganz so einfach ist die Sache nicht….

Das, was bei uns zu Hause Ebay ist, ist in Südamerika >a href=“mercadolivre.com.br“ target=_blank >Mercadolivre. Dort werden auch Fahrzeuge angeboten, und ich habe mich ein Bisschen in die Materie eingearbeitet. In Brasilien ist es nicht einfach, ein Fahrzeug zu bekommen. Schon der Erwerb setzt eine gewisse Bonität voraus. Wenn in Deutschland jeder ein Fahrzeug kaufen kann, wie Blumenkohl oder Kartoffel, muss man in Brasilien registrierter Einwohner sein. Das geht mit einem Touristenvisum nicht wirklich. Somit haben viele Leute, die ein Auto haben, Freunde, die ein Auto besitzen dürfen, und die bereit sind, die Verantwortung zu übernehmen.
In Kolumbien ist das ganze noch schwieriger, da dort ein KFZ als „tödliche Waffe“ eingestuft wird. Trunkenheit am Steuer wird entsprechend hart bestraft.

Ich habe nun zwei Optionen:

  1. Ich bekomme eine Wohnadresse und werde legaler Brasilianer
  2. Ich habe eine legale Brasilianerin (eine Bewohnerin des Source Temple), die das Auto für mich kauft

Beide Prozesse laufen gerade an und ich bin gespannt, was schneller ist. Die Königsdisziplin wäre eine Kombination. Ich lasse das Auto in Sao Paulo kaufen, bringe es zum Source Temple und erwerbe dann eine legale Aufenthaltserlaubnis.

Ende der Woche bin ich in Sao Paulo, mal sehen, wie die Sache dann aussieht…

Derzeit gibt es zwei interessante Modelle, die passen könnten. Beides sind in Brasilien produzierte T1 Bullis. Einer hat ein Wohnmobilaufbau (der vom Beitragsbild) der andere ist einfach nur weiß, ist aber komplett wärmegedämmt und hat eine Kühlanlage drin, weil er mal für den Lebensmitteltransport genutzt worden ist.

Das Wohnmobil ist natürlich komfortabler, aber auch teurer. Momentan schätze ich, dass es der Kühlwagen wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.