Es ist Zeit zu gehen

Ich bin ja schon lange der Meinung, dass die Welt in der wir leben, eine Art „World of Warcraft“ Computerspiel ist.

Es gibt auch genug Mystiker, die sagen, dass die Erde ein Trainingslager ist.

Einige Erklärungsversuche gibt es in der Quantenphysik, doch wie heißt es gleich „im Leben kommt erst die Erfahrung und dann die Theorie“.

Als ich Deutschland verlassen habe hatte ich immer diese Geschichte von Carl Gustav Jung mit der Heldenreise im Kopf, und dass der Held irgendwann zurückkehren muss.

So sehr mir das alles einleuchtet, so sehr hatte ich aber auch das bestimmte Gefühl, dass es erst mal kein Zurück gibt. Ich will es nicht kategorisch ausschließen, aber erst mal nicht.

Es war damals mehr das Gefühl, wie wenn man in einem Spiel ein Level abgeschlossen hat.

Dann kommt ein kurzes Video von einer Reise und schwups steht man an neuen Ufern und alles geht von vorne los. Nur auf einem anderen Niveau.

Ich verbrachte drei Monate in Uruguay, ein halbes Jahr im Source Temple, Brasilien. Dann war auch das abgeschlossen. Sachen packen, Taxi und los.

Ich reiste durch Minas Gerais und landete wieder in Cunha.

Schließlich verbrachte ich über ein Jahr in meinem Haus am See.

In den letzten Monaten hat es wieder geknallt.

Zum Einen sind ein paar Dissonazen aufgekommen, zum Anderen haben sich neu Wege geöffnet.

Ganze Netzwerke neuer Leute kommen in mein Leben und mein inneres Wertesystem wurde wieder gewaltig durchgeschüttelt.

Die letzte Santo Daime Zeremonie hat mir dann den Rest gegeben.

“Du hast dich um die Hunde gekümmert, jetzt kümmern sich die Hunde um Dich“ war eine der Botschaften.

Level complete, ich darf gehen!

Für mich heißt es nur noch alles liebevoll zu Ende bringen, dann geht es weiter.

… und ich habe den sicheren Verdacht, es hat was mit Hunden, Ayahuasca und Schamanismus zu tun…

2 Gedanken zu „Es ist Zeit zu gehen“

  1. Oh, und ich dachte Du bist da jetzt richtig sesshaft geworden. Bin mal gespannt wo es Dich jetzt hin verschlägt. Vielleicht weißt Du es ja selber noch nicht so genau.

    Schreibst Du trotzdem noch mal was über die kleine Schokoladenfabrik? Bitte, bitte. Das hat mich so neugierig gemacht.

    Ich wünsche Dir weiterhin eine tolle, abenteuerliche Reise!

    Liebe Grüße aus Wiesbaden
    Geli

    P.S.: Alles Gute nachträglich zum Geburtstag.

    1. Liebe Geli,
      Der Blogartikel über mein neues Heim ist jetzt gerade in Produktion 😊
      Die Schokoladenfabrik habe ich noch im Kopf, ich bezweifle aber, dass ich das dieses Jahr noch schaffe.
      Ich werde aber drüber schreiben, versprochen!
      Alles Liebe und ein tolles 2019!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.