Kategorie-Archiv: Flora und Fauna

Next Level: Moskitos

Die Mückenplage hier im Haus habe ich ein Bisschen auf die Reihe bekommen. Sauberkeit in der Küche und das konsequente entleeren des Bioeimers auf dem Kompost hat die Population von „Myriaden“ auf ungefähr „Hundert“ reduziert. Der „schnipsende Tod“ wie ich dass Zermatschen von schlafenden Fliege mittels schnipsendem Zeigefinger nenne, hat weitere, schwere Verluste beschert.

Der Verlass auf Götz Widmanns Glühbirne ist völliger Humbug und die Fliegenfallen sind auch nur bei Fliegen mit einem IQ von unter 60 wirkungsvoll (das sind nicht viele).

Next Level: Moskitos weiterlesen

Nele und die Medizinfrau

Als kleiner Hund in einem großen, fremden Land, ist es oft nicht leicht. Wärmere Temperaturen, Ungeziefer, keinen Asphalt, geschweige denn Marmorböden, nur Gras, Lehm, Erde, Sträucher und Staub. Dazu kommen noch all die fremdartigen Tiere. Die Warane, die Wasserschweine und die Gürteltiere, um nur die größten zu erwähnen.

Nele und die Medizinfrau weiterlesen

Trockenfleisch II

Nun, nachdem ich den ein- oder anderen tierischen Nachbarn kennen gelernt habe, ist mir sehr bewusst geworden, dass es äußerst selbstlos ist, das Trockenfleisch einfach irgendwo hinzuhängen. Immerhin gibt es ein Tier, eine Beutelrattenart, di tagsüber in Bäumen wohnt, und abends auf Beutesuche geht. Es ist der Comadreja (gesprochen: Kommadrecha)


Trockenfleisch II weiterlesen

Tierische Nachbarn III – Die Heulschrecke

Ich wollte sie erst die Zimmermannsschrecke nennen, da sie Töne von sich gibt, wie wenn man ein Brett über eine Kreissäge schiebt. Nur ist ihr Klang ein wenig wehmütiger, und sie stiftet ihre Nachbarn zum Mitmachen an. Wie auf einer Säuglingsstation, wo ein Wurm anfängt zu heulen, und alle stimmen mit ein.

Also: mein tierischer Nachbar Nummer drei ist die Heulschrecke.

Meine Haushaltshilfe

Das Problem mit den Fliegen habe ich schon mehrfach beschrieben, und mittlerweile habe ich die Vermutung, dass Fliegenfallen, Fliegenfänger und das entziehen von Nahrung, lediglich die dummen erwischen. Ich konnte Fliegen beobachten, die anderen aus dem Fliegenfänger helfen wollten, und dabei selbst zum Opfer wurden, andere haben sich erfolgreich befreit, Fliegenfallen stehen tagelang ungenutzt herum.

Der Köder ist der gleiche, den Nele in ihrem Napf hat, und der Napf ist voll von den fliegenden Mitbewohnern.

Die Gottesanbeterin
Die Gottesanbeterin

Meine Haushaltshilfe weiterlesen